Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Bücherschau

Landraub

Die globale Jagd nach Ackerland

Mit dem Landraub wollen sich die Reichsten der Welt Zugriff auf die wichtigste Ressource dieser Welt sichern. Statt Bauern bestimmen sodann Profitinteressen über die Böden. Wenn dieser Raubzug so weitergeht, werden unsere Lebensgrundlagen zerstört.
Kurt Langbein porträtiert in seinem engagierten Film diverse Investoren und ihre Opfer. Der Film beeindruckt durch sorgfältige Recherche, seine Enthüllungen wühlen einenauf. Er zeigt, dass die Verantwortlichkeiten oft im Westen zu Hause sind, der sich weiterhin gedankenlos enthemmtem Konsum hingibt.
Simon Berger

Landraub
Die globale Jagd nach Ackerland. Regie: Kurt Langbein. Wien: Falter 2017. 86 Min. € 14,99
ISBN 978-3-85439-955-1

 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur