Bücherschau

Herrmann, Elisabeth - Das Dorf der Mörder

Ein Roman über die Flucht in Alkohol, Fleischeslust und Verkommenheit

Ein wahrhaft fesselnder Roman! Im Berliner Tierpark ereignet sich ein grauenhafter Mord. Im Pekari- Gehege schiebt ein gedrungener Eber mit seinem Maul etwas vor sich her. Er ist eine blutverschmierte Hand! Dutzende Kinder im Vorschulalter werden Zeuge des schrecklichen Vorfalls. Eine der ersten Amtspersonen, die am Tatort eintrifft, ist die junge ehrgeizige Streifenpolizistin Sanela Beara. Sie ist entschlossen den Täter zu entlarven, auch gegen den Willen ihres Vorgesetzten.
Bald wird auch die erste Verhaftung vorgenommen. Es ist die Tierpflegerin Charlie Rubin, die auch die Tat gesteht. Dennoch haben Beara und der Psychologe Jeremy Saaler Zweifel an dem Geständnis. Unabhängig voneinander hegen beide den Verdacht, dass der Mord im Tierpark mit Charlies Kindheit in dem kleinen Dorf Wendisch-Bruch in Brandenburg zusammenhängt.
Während Sanela Beara sich allein im Dorfe umsieht, fährt der Psychologe mit der Schwester der Mörderin in diese finstere Provinz. Sie sind sich nicht der Gefahr bewusst, welches Schicksal auch ihnen  drohen könnte.
Nachdem die Polizistin, der Psychologe und Charlies Schwester nicht erreichbar sind, schlägt Inspektor Gehring von Kriminalpolizei Alarm. Was er zutage fördert, ist ein schreckliches Sittengemälde, gekoppelt mit einer Serie von Morden als Rache und Vergeltung.
Elisabeth Hermanns Roman entstand im südfranzösischen Domizil der Krimiautorin Anne Chaplet und zeugt von ungeheurem Wissen über forensische Psychiatrie und  Rechtsmedizin. Auch ihre umfangreichen Recherchen in nicht öffentlichen Teilen von Tierparks lohnten sich. Ortskenntnis der schaurig verlassenen DDR-Dörfer versetzt den Leser in eine Stimmung des menschlichen Verfalls.
Ein atemberaubendes Buch, das den Zerfall der Landwirtschaft, die Flucht in Alkohol, Fleischeslust und Verkommenheit zum Thema hat. Menschen verschwinden, andere schweigen. Ein Buch, nicht für schwache Nerven! Aber unbedingt lesenswert!
Peter Lauda

Herrmann, Elisabeth: Das Dorf der Mörder
Roman. München: Goldmann 2013. 476 S. - fest geb. : € 20,60 (DR)
ISBN 978-3-442-31325-9

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur