Bücherschau

Bauer, Hermann - Rachemokka

Wiener Kaffeehauskrimi
Die Befürworter eines touristischen Projekts, das zu Ehren des bekannten Schriftstellers von Eichendorff am Bisamberg stattfinden soll, treffen sich im Café Heller. Der Schriftsteller, der mit dem Buch „Aus dem Leben eines Taugenichts“ in allen Gymnasien gut bekannt ist, soll vor dem Eichendorff-Denkmal geehrt werden. Anlässlich dieser Aktivität plant die Gruppe aber auch noch ein neues literarisches Kaffeehaus und eine neue Buchhandlung zu eröffnen. Dass sich aus dem Floridsdorfer Kreis eine Gegenpartei bildet, die diese Aktivitäten nicht duldet, ist klar. Es gibt in dem Wiener Bezirk eine kleine, feine Buchhandlung, die Leopolds Frau Erika leitet, und es gibt das Café Heller, das Treffpunkt der Floridsdorfer ist. Die Anführerin der Gegenpartei ist die Lehrerin Monika Kirchner, deren frühere Heimat jedoch Heidelberg in Deutschland war. 
Nachdem die beiden Parteien im Café Heller aufeinander treffen, hat Oberkellner Leopold alle Hände voll zu tun. Schließlich verlagern sich die Schauplätze der Streitigkeiten auf Heurigenlokale und den Bisamberg. Zum Schrecken aller wird die Lehrerin Monika Kirchner erschlagen beim Denkmal des Dichters aufgefunden. Oberkellner Leopold macht sich gemeinsam mit seinem Freund und Lehrer Thomas Korber und mit dem Einverständnis von seinem Polizeifreund Oberinspektor Juricek auf nach Heidelberg, um Verwandte und Kollegen der Toten zu vernehmen. So kommt der Oberkellner dem wahren Grund des Hasses auf die ermordete Lehrerin Monika Kirchner immer näher. Und es wundert den Leser nicht, dass Leopold den Fall lösen kann! 
„Rachemokka“ ist ein sehr spannender Kriminalroman, der den Leser nicht nur in das Café Heller entführt, sondern ihm auch literarische Grundlagen vor Augen führt. Was jedoch vielleicht verstört, ist der Titel des Buches, denn von einem Rachemokka ist keine Rede, eher von der Diskussion über den Begriff Melange. Die Deutschen bestellen eher ein Kännchen Kaffee, wobei die Betonung auf dem Begriff des Kännchens liegt! 
Peter Lauda
 
Bauer, Hermann - Rachemokka
Wiener Kaffeehauskrimi. Meßkirch: Gmeiner 2021. 282 S. - br. : € 13,00 (DR)
ISBN 978-3-8392-0071-1

 

 

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur