Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Bücherschau

Bennett, Jane - Lebhafte Materie

Eine politische Ökologie der Dinge
Zehn Jahre nach dem Erscheinen von „Vibrant Matter“ liegt diese außergewöhnliche Monografie nun in Übersetzung vor: In „Lebhafte Materie“ fordert Jane Bennett nichts weniger als eine nachhaltigere Politik auf der Grundlage eines radikalen Umdenkens des tradierten Gegensatzpaares Belebt/Unbelebt. Von der umfassenderen Berücksichtigung nichtmenschlicher „Aktanten“ leitet sie nicht nur ein neues Selbstverständnis der Menschen in einem allumfassenden „Gefüge“ ab, sondern auch die Einrechnung einer entsprechend erweiterten Handlungsfähigkeit der „Dinge“. 
Die insbesondere in unserer Gegenwart so berechtigte Problematisierung anthropozentrischer Perspektiven gleitet bei ihr aber nicht einfach in die Notwendigkeit einer Abschaffung des Menschen ab. Vielmehr deklariert Bennett ihre durchaus humane Perspektive auf die zu verändernden existenziellen Umstände und Bedingungen – stets mit dem Ziel vor Augen, den von ihr anhand zahlreicher Beispiele anschaulich herausgearbeiteten „vitalen Materialismus“ theoretisch zu fassen und aus tradierten Verständnisweisen herauszulösen: Materie ist bei ihr nicht mehr passiv, verfügbar und von uns abgetrennt, sondern vielmehr aktiv, widerständig und ins Menschliche hineinverwoben. 
Bennetts kluge und überaus lesbare Analyse, geprägt von u.a. Spinoza, Gilles Deleuze/Félix Guattari und Bruno Latour, wurde nicht zuletzt deshalb auch in Medienkunst und Performance stark rezipiert. „Lebendige Materie“ ist ein Meilenstein eines neuen, dringend notwendigen (Um-) Denkens. 
Thomas Ballhausen
 
Bennett, Jane - Lebhafte Materie
Eine politische Ökologie der Dinge: Berlin: Matthes & Seitz 2020. 272 S. - fest geb. : € 28,80 (PN)
ISBN 978-3-95757-876-1

 

 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur