Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Bücherschau

Lagrange, Pierre - Eiskalte Provence

Ein neuer Fall für Albin Leclerc
Weihnachten steht vor der Tür. Überall wird gebacken und alles ist festlich geschmückt. Doch Albin Leclerc ist nicht in Weihnachtsstimmung. Zur Entspannung geht er mit seinem Mops Tyson spazieren. Da benötigt die örtliche Polizei Albins Hilfe. Die Chefermittler der Polizei Castel und Theroux sind froh, dass sie mit Albin Leclerc einen ehemaligen Top-Commissaire mit im Team haben. In einer einsamen kleinen Hütte wird eine junge Frau ermordet aufgefunden. Sie ist eingehüllt in ein Brautkleid, ihre Sexualmerkmale sind verstümmeln, die Brüste amputiert. 
Die Spuren führen den Ex-Commissaire zu einem feudalen Gebäude, dem Chateau du Soleil, in dem der ehemalige Rumäne Dr. Ion Lazar residiert. Die Anlage ist als Zentrum für psychosomatische Medizin getarnt. Es ist jedoch das Hauptquartier einer radikalen Sekte, deren Ziel es ist, die Welt zu verändern. Deshalb lagern sie im Keller russische Waffen und bio-chemische Giftstoffe, in Feuerlöschern getarnt. Dieses illegale Waffenlager hat durch Zufall die Wäscherin Stephanie Kaufmann entdeckt. Deswegen musste sie sterben. Florin, der treue rumänische Gefolgsmann von Dr. Lazar, tut alles, was man von ihm verlangt. Er wählt auch seinen Selbstmord, um das Großprojekt nicht zu gefährden. 
Albin Leclerc dringt unerlaubt in die Gebäudeanlage ein, entdeckt das Waffenlager und wird fast von den Sektierern entdeckt. Er belauscht eine Rede von Dr. Lazar und erfährt von dem Plan, drei Weihnachtsmärkte mit hunderten Besuchern mit Waffengewalt und Giftkartuschen auszulöschen. Drei Autos sollen mit je zwei Attentätern losfahren. Leclerc muss erst die Anhänger der Sekte, die sich im Chateau du Soleil aufhalten, festsetzen, dann Castel und Theroux verständigen und schließlich einen Großeinsatz der Polizei veranlassen. Ein schwieriges Unterfangen! Wird Albin Leclerc dies gelingen, noch dazu, da er weiß, dass seine zukünftige Familie auf einem der Weihnachtsmärkte einkauft? 
Der Roman bietet eine rasante Schlusssequenz, die dem Leser nahezu den Atem raubt. Auch der sechste Roman mit Albin Leclerc ist nicht nur besonders spannend, sondern besticht mit Albins Dialogen mit seinem Hund Tyson. Ein sehr interessanter Kriminalfall, der die winterliche Provence in den Mittelpunkt stellt. 
Peter Lauda 
 
Lagrange, Pierre - Eiskalte Provence
Ein neuer Fall für Albin Leclerc. Frankfurt: S. Fischer 2020. 358 S. - br. : € 15,50 (DR)
ISBN 978-3-651-00085-8

 

 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur