Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Bücherschau

Klüpfel, Volker / Kobr, Michael - Draußen

Thriller
Der neueste Roman von Klüpfel/Kobr unterscheidet sich außerordentlich von den humorvollen Kluftinger-Kriminalromanen, mit denen das Autorenduo stets seine Fangemeinde begeisterte. Dieser Thriller ist eigentlich die tragische Lebensgeschichte von Stephan, der sich als Fremdenlegionär ausbilden lässt, damit er in Dschungelkämpfen überleben kann. 
Bei einem Feuerüberfall auf ein Dschungeldorf kommen etliche Soldaten ums Leben. Als er eine Frau und ihren Mann in ihrer Hütte erschießt, entdeckt er in einem dahinter liegenden Raum zwei kleine Kinder, ein Mädchen und einen kleinen Jungen. Es sind Cayenne und ihr Bruder Joshua. Stephan rettet die beiden und bringt sie nach Deutschland, wo er sich mit ihnen in einem dichten Wald bei Berlin vor Verfolgern verbirgt. Sein Geld verdient er als Ausbildner in Überlebenscamps. Die beiden Kinder drillt er mit aller Härte. Das Leben unter Bäumen in Hängematten und Schlafsäcken ist kalt, die Ernährung kärglich. Doch bald droht wirklich Gefahr, nicht nur durch ein Wildschweinrudel. 
Als ein Stromchaos das Leben von Berlin und Umgebung lahm legt, kommt es zu einem Ausbruch der Sträflinge der Gefangenanstalt. Eine Gefahr, die auch die drei nicht verschont. Mehr sei vom Inhalt nicht verraten! Es ist ein außergewöhnlicher Thriller, der sich kolossal vom restlichen Thrillerangebot unterscheidet. Die Thematik ist ungewöhnlich. Ein solches Buch, einen solch dramatischen Inhalt hat man bestimmt noch nie gelesen. 
Peter Lauda
 
Klüpfel, Volker / Kobr, Michael - Draußen
Thriller. Berlin: Ullstein 2020. 371 S. - br. : € 11,30 (DR)
ISBN 978-3-548-06349-2

 

 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur