Bücherschau

Grisham, John - Das Manuskript

Ermittlungsspiel mit unzähligen Verdächtigen
Bruce Cable lebt auf der kleinen Insel Camino Island, wo er ein neues Domizil hat und die beliebte Buchhandlung Bay Books betreibt, wo die vielen Schriftsteller der Insel regelmäßig Lesungen vornehmen und ihre Neuerscheinungen dem dankbaren Publikum vorstellen. Auch der Thrillerautor Nelson Kerr hat eine Neuerscheinung kurz vor der Veröffentlichung, die vor allem die Praktiken in den Demenzsanatorien anprangert und die Millionengeschäfte mit dem neuen Medikament E3 bloßstellt. 
 
Als Bruce Cable gerade die Lesung einer Bestsellerautorin vorbereitet, werden die Insel und ihre Bewohner vor dem gefährlichen Hurrikan Leo gewarnt. Obwohl der Gouverneur die Evakuierung der Insel anordnet, beschließen einige, darunter Bruce Cable, zu bleiben und ihre Habe zu verteidigen. Er räumt das Erdgeschoß seiner geliebten Buchhandlung in den ersten Stock und zieht sich an ein sicheres Plätzchen zurück. Der Taifun Leo verwüstet die Insel, zurück bleiben zerstörte Häuser, durch umgestürzte Bäume unbefahrbare Straßen und verwüstete Einkaufsstraßen. Zehn tote Bewohner sind zu beklagen, unter ihnen der Freund von Bruce Cable, der Thrillerautor Nelson Kerr. Nachdem die Polizei die Leiche in Augenschein genommen hat, kommt der Verdacht auf, dass die tödlichen Kopfverletzungen nicht vom Sturm stammen. Da die Polizei den Fall jedoch ad acta legt, nimmt Bruce die Ermittlungen selbst auf, was er lieber unterlassen hätte. 
Bis dorthin ist der Roman ein packendes Erlebnis, die Taifunschilderung ist großartig. Was nun folgt, ist eher ein verwirrendes Ermittlungsspiel mit unzähligen Verdächtigen, Millionenbetrügern und Mördervereinigungen, die für Geld alles tun. Was der vor der Veröffentlichung stehende Thriller von Nelson Kerr offen legt, lässt die Millionäre und Geschäftemacher sowie die Mörder nicht schlafen. Den Leser verwirrt dieses Ermittlungsspiel. Schade!
Peter Lauda
 
Grisham, John - Das Manuskript
Roman. München: Heyne 2020. 367 S. - fest geb. : € 22,70 (DR)
ISBN 978-3-453-27306-1

 

 

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur