Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Bücherschau

Stipsits, Thomas - Uhudler-Verschwörung

Ein Stinatz-Krimi
Nach dem Erfolg von „Kopftuchmafia“ des steirisch-burgenländischen Kabarettisten Thomas Stipsits erscheint nun der zweite Roman mit dem burgenländischen Columbo, Inspektor Sifkovits. Obwohl er von seinem Vorgesetzten für einen groß angelegten Hühnerdiebstahl eingesetzt werden soll, ermittelt er auf eigene Faust, als der bekannte Uhudler-Weinbauer Alois Stipsits in seinem Weinkeller von seiner Tochter tot aufgefunden wird. Alles deutet auf einen tragischen Unfall durch Gärgas hin. 
Doch Inspektor Sifkovits stößt auf eine Spur, die nach Rumänien führt und auf ein rumänisches Paar hinweist, dessen Tochter vor Jahren verschwunden ist. Das Ehepaar Popescu hilft bei Weinbauern aus, was schließlich auch in Erpressung enden kann!? Bei seinen Ermittlungen unterstützt ihn wieder die bekannte Kopftuchmafia: Hilda Resetarits, die dicke Grandits Resl und Inspektor Sifkovits Mutter Baba. 
Die „Uhudler-Verschwörung“ ist ein witziger und kurzweiliger Kriminalroman, den man in kurzer Zeit verschlungen hat und der Freude auf mehr macht, nicht bloß auf ein Glas Uhudler! Eine österreichische Empfehlung. 
Peter Lauda 
 
Stipsits, Thomas - Uhudler-Verschwörung
Ein Stinatz-Krimi. Wien: Ueberreuter 2020. 174 S. - br. : € 17,00 (DR)
ISBN 978-3-8000-9003-7

 

 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur