Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Bücherschau

Obama, Barack - Ein verheißenes Land

Der erste Band seiner Memoiren
Barack Hussein Obama hat seinen Platz in der Weltgeschichte sicher. Der 44. Präsident  der USA ist der erste" Farbige" der eine solche hohe Position erreicht hat und das weitgehend ohne rassistische Entgleisungen seiner Gegnerschaft. Obamas  verbindlicher und auf die Menschen zugehender Art ist hier viel zu danken. Ob er auch eine ähnliche Rolle unter den schriftstellernden Politikern spielen kann, muss aber offen bleiben. Im Herbst 2020 ist der erste Band seiner Memoiren auf Deutsch erschienen. Ein "Ziegel" von über 1000 Seiten.7 Übersetzer haben daran gewerkt. Bei solchem Umfang ist ein gelegentliches Abrutschen ins banale nahezu unvermeidlich. So vertraut uns der Autor auch Alltagsgefühle an, wie die Freude nach einem arbeitsreichen Tag zur Familie heimzukehren.
In Amerika ist dieses Buch zum Bestseller geworden. Hierzulande spricht es wohl eher Spezialisten an.
Robert Schediwy
 
Obama, Barack - Ein verheißenes Land
München: Penguin 2020. 1024 S. : zahlr Ill. - fest geb. : € 43,20 (BB)
ISBN 978-3-328-60062-6

 

 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur