Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Bücherschau

Gruber, Eva - Semmering, Rax und Schneeberg

Die schönsten Wanderungen in den Wiener Alpen
Die Gegend zwischen Gloggnitz, Payerbach, Sonnwendstein und Spital am Semmering ist seit jeher ein beliebtes Ausflugs- und Wanderziel. Eva Gruber, die von einer Schwarzataler Bergsteigerfamilie abstammt, hat immer wieder diese Gegend mit Begeisterung durchwandert und die Berge bestiegen. Vor fünf Jahren bereits hat sie ihre Touren und Eindrücke in einem Buch zusammengefasst, das allerdings bald vergriffen war. Nun erscheint es aktualisiert und überarbeitet in einer handlichen Ausgabe. 
Gruber beschreibt die Touren genau. Sie erwähnt prachtvolle Ausblicke, Kapellen, Marterln, Wegkreuzungen und Schutzhütten, macht auf interessante Vegetation und bizarre Felsformationen aufmerksam, erzählt von berühmten Persönlichkeiten, die in dieser Region tätig waren oder die Berge bestiegen hatten. Sie berichtet auch über historische Hintergründe, seltsame Begebenheiten und eigenartige Namensgebungen, wie z.B. „Akropolis der Rax“, womit das Habsburghaus gemeint ist. 
Natürlich fehlen nicht Adressen von Gasthöfen, Hotels, Hütten, Museen, Seilbahnen, Liften und Tourismusbüros. Wunderschöne, stimmungsvolle Fotos aus verschiedenen Jahreszeiten und Wanderkarten mit den eingezeichneten beschriebenen Touren runden diesen praktischen und ausführlichen Führer ab. 
Traude Banndorff-Tanner
 
Gruber, Eva - Semmering, Rax und Schneeberg
Die schönsten Wanderungen in den Wiener Alpen. Wien: Styria 2020. 191 S. : zahlr. Ill. (farb.) - br. : € 23,00 (EH)
ISBN 978-3-222-13654-2

 

 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur