Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Bücherschau

Veit-Fuchs, Tina - Genießen in Oststeiermark und Vulkanland

Unterwegs zu Wein, Kulinarik und Lebensfreude
In den Gärten, Küchen und Kellern der Oststeiermark und des Vulkanlands gedeihen zwischen unzähligen Apfelreihen, erlesenen Wirtshäusern und edlen Manufakturen Wein, gutes Essen nd Trinken, Handwerk und, ja, auch Lebenskraft. Kleinräumige Landwirtschaft, sanfter Tourismus und multikulturelle Vergangenheit prägen hier Landschaft, Menschen und Miteinander. 
Die Steirerin Tina Veit-Fuchs, freiberufliche Texterin, Autorin („Genießen in der Südsteiermark“) und Konzeptionistin für Printmedien und Unternehmen, weiß, wo der Genuss zu Hause ist. Sie zeigt und beschreibt in diesem schönen Buch die außergewöhnliche, fantastische Küchen- und Kellerkunst dieser Gegend. Es ist ein Buch voller Genussdestinationen – von Hirschbirne bis Wollschwein, von Sterz bis Apfelwein. All dies macht sie einem hier schmackhaft und serviert so manchen Geheimtipp. Entschleunigung und Erholung pur!
Mit rund 300 ausgewählten Adressen zu Streuobstwiesen und Almen, Weingärten und heilenden Quellen und mit ihren Insidertipps und Hintergrundgeschichten zur Region und ihren fantastischen Produkten ist das Buch eine unwiederstehliche Einladung in die Grenzregion Südoststeiermark (Vulkanland) und in den Garten Österreichs, die Oststeiermark.
Christine Hoffer
 
Veit-Fuchs, Tina - Genießen in Oststeiermark und Vulkanland
Unterwegs zu Wein, Kulinarik und Lebensfreude. Styria 2020. 192 S. : zahlr. Ill. (farb.) - br. : € 27,00 (EH)
ISBN 978-3-222-13657-3

 

 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur