Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Bücherschau

Nesser, Hakan - Der Verein der Linkshänder

Linkshänder rächen sich
1957 war es auch in Schweden noch durchaus üblich, Linkshänder umzupolen. Eine besonders brutale Grundschullehrerin war Frau Bolster, die mit Linkshändern kein Erbarmen kannte. Diese waren nach kurzer Zeit zu den schlechtesten Schülern der Klasse zu rechnen. Dass sie zusammenfanden und in der Jugendzeit den VDL gründeten, war bloß die Folge. VDL war der Verein der Linkshänder, die sich regelmäßig trafen.
2012 kamen in einer Pension in Oosterby vier Menschen bei einem Brandanschlag ums Leben. Es waren vier Mitglieder des VDL, die vorerst mit Gift betäubt wurden. Der Täter wurde nie gefunden. Erst Jahre später wird eine männliche Leiche gefunden, die offensichtlich zur selben Zeit ermordet wurde. Van Veeteren und seine Kollegen haben seinerzeit versagt, nun lässt ihm der Fall in seinem Ruhestand keinen Frieden. Dass schließlich noch Inspektor Barbarotti sich auf die Suche nach einer Spur des Mörders macht, lässt Nesser-Freunde das Herz höher schlagen. Van Veeteren und Barbarotti sind die beliebtesten Ermittler der schwedischen Kriminalliteratur. 
Der neueste Roman des Nessers verlangt vom Leser Ausdauer und große Aufmerksamkeit, denn Stück für Stück werden Geheimnisse aus dem Leben der Vereinsmitglieder und deren Freunde gelüftet. Doch der Stil des Buches ist geprägt von Spannung und sprachlicher Brillanz, sodass dem Leser die Länge des Romans gar nicht so auffällt. Zwar ist „Der Verein der Linkshänder“ nicht eines der Highlights des schwedischen Autors, dennoch kann man es ruhigen Gewissen weiterempfehlen. 
Peter Lauda 
 
Nesser, Hakan - Der Verein der Linkshänder
Roman. München: btb 2019. 604 S. - fest geb. : € 24,70 (DR)
ISBN 978-3-442-75815-9
Aus dem Schwed. von Paul Berf

 

 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur