Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Bücherschau

Egyptien, Jürgen - Hans Lebert

Eine biografische Silhouette
Der deutsche Literaturwissenschaftler Jürgen Egyptien kann wahrlich stolz darauf sein, Anfang der 90er Jahre verantwortlich gewesen zu sein für die Wiederentdeckung und Neuedition des Werks von Hans Lebert. So gab er vier Bände von Lebert heraus, aber auch in seiner „Schwarzen Bibliothek“ im Europa Verlag etwa Herbert Zand und Jens Rehn. Vom weltliterarischen Rang Hans Leberts war er schon damals überzeugt, umso bedauerlicher findet er heute, dass dessen Werk heute erneut dem Vergessen anheimzufallen droht. Auch dies war letztlich ein Motiv, die erste Biografie Hans Leberts zu schreiben. Dabei stieß er auf große Schwierigkeiten, da die Erben nicht nur den Plan einer Werkausgabe Leberts vereitelten, sondern auch den Nachlass nicht zugänglich machen.
Egyptien konnte aber trotzdem auf einen eigenen großen Fundus zurückgreifen und wurde von zahlreichen Lebert-Kennern und -Freunden unterstützt. So erfährt man hier nach einem „Pränatalen Präludium“ erstmals ausführlich von der Kindheit und Jugend dieses „gefährlichen kleinen Revolutzers“ und vor allem endlich die Geschichte des Sängers Hans Lebert, des Opernsängers mit der „Mords-Stimme“, der lange im „Dritten Reich“, in der Provinz in Gablonz, Elbing, Olmütz tätig war. Und man erfährt einiges über die Entstehung seiner Werke, vor allem der „Wolfshaut“ und des „Feuerkreises“. Erstaunlich, neben vielem anderen, auch, dass für ihn einige Bücher von Jean Giono maßgebend gewesen sind. 
Man kann Jürgen Egyptien nur dankbar sein für seine Recherchen und zahlreichen neuen Informationen über einen der wichtigsten Autoren der deutschsprachigen Literatur des letzten Jahrhunderts. 
Georg Pichler
 
Egyptien, Jürgen - Hans Lebert
Eine biografische Silhouette. Wien: Sonderzahl 2019. 272 S. : zahlr. Ill. - fest geb. : € 28,00 (BI)
ISBN 978-3-85449-535-2

 

 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur