Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Bücherschau

Rossbacher, Claudia - Hillarys Blut

Thriller
Krimileser lieben die Steiermark-Romane mit den LKA-Ermittlern Sandra Mohr und dem stets vorlauten Sascha Bergmann. Diese Romane sind spannend und durch die Dialoge äußerst unterhaltsam. Umso enttäuschender kommt einem der neueste Roman der Autorin vor, der in Antigua, einer kleinen Karibikinsel, spielt. Die deutsche Touristin Sonja Poldolski landet auf der Insel der Schönen und Reichen. Bald findet sie Anschluss bei Greg und Hillary Darnell, sowie dem Chefarzt des Krankenhauses, Dr. Jeffrey Geller, der an Sam, dem Fahrer des Notrettungswagens, für jede Leiche, die er ihm bringt, eine Prämie aussetzt. Für die Studenten der Anatomie stehen nämlich zu wenig Leichen für Studienzwecke zur Verfügung. 
Soweit, so gut! Doch bis über zwei Drittel des Romans tut sich nicht viel. Nahezu jedes Kapitel schließt mit einer deftigen Sexszene, im Hotelzimmerbett, auf der Jacht oder dem Segelboot, heftiger Sex, orale Exzesse, die die Karibikinsel in einem wilden Licht erscheinen lassen. Erst dann geht es so richtig los! Eifersuchtsattacken, Mord als Notwehr (?), Mordanschläge als letzte Auswege. Was nicht alles durch wilde Exzesse ausgelöst werden kann! Einzig allein die Assistenzärztin Nekisha hält den Überblick!
Claudia Rossbacher stößt den traditionsbewussten Leser durch die gehäuften Sexszenen und Eifersuchtsexzesse vor den Kopf. Stellt sie sich wirklich so einen Tropenurlaub in der Karibik vor? Man kann nur hoffen, dass das Thema der luxuriösen, mörderischen Welt der Multimillionäre bloß ein Ausrutscher ist. 
Peter Lauda
 
Rossbacher, Claudia - Hillarys Blut
Thriller. Meßkirch: Gmeiner 2019. 309 S. - br. : € 14,00 (DR)
ISBN 978-3-8392-2516-5

 

 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur