Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Bücherschau

Rossbacher, Claudia / Flieser-Just, Sabine - Genuss.Spur Steiermark

Gaumenfreuden auf Reisen
Ein neuer Bildband verfolgt die „GenussSpuren“ der kulinarischen Hotspots der Steiermark.
Autorin Claudia Rossbacher, die vor allem für ihre „Steirerkrimis“ bekannt geworden ist, und Gastronomin und Sommelière Sabine Flieser-Just haben sich für ihre gemeinsame „Genusstour“ durch die Steiermark ein ganzes Jahr Zeit genommen. So vereint ihr 2019 in der Reihe „Gmeiner Kultur“ erschienener bildstarker Band auch alle Regionen und nahezu jegliche Weise, Genuss zu produzieren, zu genießen und zu (er)leben anhand zahlloser „Hashtags“, die jedem Kapitel und damit jeder besuchten Region einem gemeinsamen Brainstorming gleich vorangestellt sind. 
Flieser-Just und Rossbacher bauen ihren Band sehr persönlich auf, erzählen – begleitet von zahlreichen Abbildungen der sie begleitenden Fotografin Lucija Novak – von ihren Begegnungen mit den besuchten Bauern- und Gasthöfen, Hotels, Wirtshäusern, Bäckereien, Brennereien, Imkereien und Manufakturen, „Küchen, Weinkellern und Lebensmittelwerkstätten regionaler Leitbetriebe“, denen sie sich (so die doch auffallend werbelastige Ausführung) zu Fuß, auf dem „Geero E-Bike“, mit Schneeschuhen „und vor allem mit dem Genuss.Mobil der Energie Steiermark“ angenähert haben, und ergänzen ihr Erfahrungstagebuch mit vorwiegend eigenen (und teils von Haubenkoch Willi Haider stammenden) Rezepten, halbseitigen „kulinarischen Krimischmankerln“ und einer Liste weiterer empfehlenswerter Genussstationen des Bundeslandes. 
Doch so umfang- und bilderreich das Buch auch ist, so fehlen doch oft gerade wichtige Informationen, etwa die genauen Adressen der besuchten Genusslocations, die meist nur mit dem Namen des Ortes und, so vorhanden, einer Website-Adresse, ausgewiesen sind. Hier wünscht man sich mehr Informationen, genaue Adressangaben, Öffnungszeiten oder sonstige Hinweise zu jährlichen Veranstaltungen und Highlights. Dafür erfährt man manchmal einfach zu viel über die privaten Vorlieben der Autorinnen, etwa, dass sich „Claudia beim Verkosten in den Johannisbeernektar verliebt“ hat, „Fotografin Lucija den naturtrüben Quittensaft“ mag und „Sabines Liebling der Schilchertraubensaft“ ist, dass die Genussreisenden „mit allen Sinnen genießen, schwärmen und schlemmen“ oder dass sie nach einer Wanderung „geschafft sind und wieder eine Stärkung“ brauchen. 
Rossbacher und Flieser-Just bemühen sich sichtlich, ihre Eindrücke der langen Reise an die „wunderbaren Genussplätze“ der Steiermark mit individueller Verve zu vermitteln. Ein wenig mehr ungewöhnlichere Einblicke in die besuchten lukullischen Stationen statt fast durchwegs Werbesujets und eine Unmenge an Fotos der beiden Autorinnen selbst in schier endlosen Wohlfühlmotiven hätten dem aufwändig gestalteten Band, der letztlich vor allem dank seiner mit „frischen saisonalen Produkten“ zusammengetragenen Rezepte besticht, besser getan. 
Angela Heide
 
Rossbacher, Claudia / Flieser-Just, Sabine - Genuss.Spur Steiermark
Meßkirch: Gmeiner 2019. 224 S. - fest geb. : € 22,00 (EH)
ISBN 978-3-8392-2517-2

 

 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur