Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Bücherschau

Brown, David Blayney (Hg.) - J.M.W. Turner - Wolken

Das Skizzenbuch "Skies"

Ein besonderes, ein schönes, außergewöhnliches Kunstbuch ist hier vorzustellen. Im länglichen Format wie die Originale ein Sketchbook von William Turner. Er hat seine privaten Skizzenbücher, die nur zum persönlichen Gebrauch bestimmt waren, in seinen späten Jahren geordnet und eines mit dem Vermerk „79. Skies“ versehen, also Skizzenbuch 79 mit lauter Himmel. Turner verwahrte sie meist in seinen Mantel- und Reisetaschen und holte sie bei Bedarf daraus hervor. Was aber nicht unbedingt bedeutet, dass er sie wahllos benutzte, doch ihre Inhalte und Ergebnisse können mehrere Jahre umspannen und müssen nicht zusammenhängend sein.
Der englische Turner-Spezialist David Blayney Brown erklärt in seiner Einführung kenntnisreich die Bedeutung der Skizzenbücher für Turner, der sein ganzes Leben lang Himmel, Wolken und das Wetter zeichnete und malte. Schon als Knabe lief er gern einen Hügel hinauf, legte sich auf den Rücken, um den Himmel zu zeichnen, und kehrte dann wieder in die Stadt zurück, um sein Tagwerk zu verkaufen. In Notizen pries er später „unser wechselhaftes Klima, bei dem man an einem Tag die Jahreszeiten kennenlernen kann … dunstiges Ungestüm umfasst die Erscheinung der Dinge und die Natur scheint in all ihrer Würde zu prunken“. Seinen Kollegen erzählte er, dass „endlose Mannigfaltigkeit uns dienlich ist und ein neues Feld der Innovation eröffnet“. Sein Kollege und Zeitgenosse John Constable nannte es „skying“.
Neben zahlreichen Aquarellstudien von Himmelseindrücken enthält das hier reproduzierte Skizzenbuch vom anderen Ende des Heftes her ausgeführte Bleistiftskizzen. Wolken in ihrem unendlichen Erscheinungswechsel waren für Turner eine natürliche Vorlage.
Diese sorgsam gestaltete Ausgabe dieses wunderbaren Skies-Skizzenbuchs ist eine wahre Trouvaille nicht nur für Liebhaber der Aquarellkunst des 19. Jahrhunderts.
Simon Berger

Brown, David Blayney (Hg.) - J.M.W. Turner - Wolken
Das Skizzenbuch "Skies". Hirmer 2019. 152 S. : 144 Abb. (Farbe) fest geb. : € 30,80 (KB)
ISBN 978-3-7774-3319-6


 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur