Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Bücherschau

Defoe, Daniel - Robinson Crusoe

Der Schiffbrüchige schlechthin

Mit diesem Werk, das unmittelbar nach seiner Veröffentlichung 1719 in London reißenden Absatz fand, hat der Kaufmann, Journalist und frühe Aufklärer Daniel Defoe Literaturgeschichte geschrieben. Indem er die wahren Erlebnisse des Seefahrers Alexander Selkirk ausschmückte und zu dem fiktionalen Lebensbericht eines Mannes namens Robinson Crusoe verarbeitete, schuf er die Figur des Schiffbrüchigen schlechthin, etablierte mit der Robinsonade ein eigenes, von zahlreichen Romanen und Filmen zitiertes Motiv, erreichte eine weltweite Leserschaft und gilt heute als ein wichtiger Begründer der modernen europäischen Erzählliteratur und des Abenteuerromans.
Die Neuübersetzung von Daniel Defoes „Robinson Crusoe“ von Rudolf Mast, die hier in einer kommentierten, aufwändig ausgestatteten und bibliophilen Ausgabe erscheint, liest sich angenehm und gut. Ein guter Grund, Defoes großartigen Roman wieder einmal zu lesen!
Bernhard Preiser

Defoe, Daniel - Robinson Crusoe
Roman. Hamburg: Mare 2019. 416 S. - fest geb. : € 43,10 (DR)
ISBN 978-3-86648-291-3

 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur