Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Bücherschau

Salcher, Andreas - Das ganze Leben in einem Tag

Unser Leben besser verstehen

Stellen Sie sich vor, das menschliche Leben würde an einem einzigen Tag mit 24 Stunden ablaufen, wobei jede Stunde einem Lebensabschnitt von zwei bis vier Jahren entspricht. Andreas Salcher, Unternehmensberater und Bestsellerautor, geht in seinem neuesten Buch Stunde für Stunde die Lebensabschnitte vom ersten Lebensjahr bis zum 82. Lebensjahr und darüber hinaus durch.
Er erzählt, was mit uns in den verschiedenen Altersgruppen passiert, bringt unzählige Beispiele dazu, dazwischen auch einige autobiografische Erlebnisse und Erfahrungen. Er erklärt, was gut und was schlecht für unsere Weiterentwicklung ist, führt Meinungen von internationalen Psychologen der Experimentalpsychologie, Entwicklungspsychologie und Kinderpsychologie an. Am Ende jeder Stunde werden Fragen an den Leser gestellt, die Bedeutung für die aktuelle Lebensphase haben. Damit bietet sich dem Leser die Möglichkeit, sein Leben und das, was er in den einzelnen Lebensabschnitten daraus gemacht hat, zu überdenken. So lautet eine Frage z.B.: Was waren die großen Träume ihrer Kindheit? Oder: Wann haben Sie das Alleinsein in Ihrem Leben besonders genossen?
Salcher ist überzeugt, dass die Lektüre seines Buches dabei helfen könnte, unser Leben im Nachhinein nochmals zu durchleben und somit besser zu verstehen. Das Buch ist ein Ratgeber mit vielen Lebensweisheiten, Ratschlägen, Reflexionen und passenden Zitaten von berühmten Personen.
Traude Banndorff-Tanner

Salcher, Andreas - Das ganze Leben in einem Tag
Salzburg: Ecowin 2018. 376 S. - fest geb. : € 24,00 (PI)
ISBN 978-3-7110-0164-1

 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur