Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Bücherschau

Thuswaldner, Werner - Die Welt des Dr. Hohenadl

Ansichten eines gelernten Österreichers

Dieses Buch vermittelt uns in einer Folge von 24 eher kurz gehaltenen und zum Teil belanglosen Kapiteln den Alltag eines charmanten, aber lebensuntüchtigen und weltfremden Wiener Sonderlings aus der sogenannten besseren Gesellschaft, samt seinen Widrigkeiten und aufwühlenden Belanglosigkeiten. Man kann es allerdings drehen und wenden wie man will, in diesem Buch werden weder, wie angekündigt, die Tiefen und Untiefen der österreichischen Seele erkundet, noch handelt es sich bei Dr. Hohenadl um einen gelernten Österreicher.
Dieser Hauptakteur der Wiener „G‘schichterln“, ein wohlbestallter Privatier von Elterns Gnaden, erinnert schon eher an die allerorts kolportierten, aber zum Teil nicht zu Unrecht in Vergessenheit geratenen Klischees eines gelernten Alt-Österreichers. Sorgen- und zielloser Alltag, stets auf „Gaudee“ aus, im „Schönbrunner-Deutsch“ nuschelnd und selbst-gemachten Lebensproblemen kaum gewachsen. Heutzutage findet man diese Typen auf Kabarettbühnen als Graf Bobby-Abklatsch, sachte belächelt, bewitzelt, aber im Schiebefach längst überkommener Zeiten für immer abgelegt. Das wär‘s gewesen!
Adalbert Melichar

Thuswaldner, Werner - Die Welt des Dr. Hohenadl
Ansichten eines gelernten Österreichers. Salzburg: Ecowin 2019. 221 S. - fest geb. : € 20.00 (GP)
ISBN 978-3-7110-0232-7

 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur