Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Bücherschau

Geiger, Arno - Unter der Drachenwand

Ein Meisterwerk der Erzählkunst über das Elend des Krieges

„Unter der Drachenwand“, der erschütternde Roman von Arno Geiger, schildert das Schicksal von Veit Kolbe, einem kriegsversehrten Soldaten, im Jahre 1944. Um wieder zu Kräften zu kommen, wird er von Wien aus für einige Zeit an den Mondsee geschickt, wo er eine Privatunterkunft findet. Unter der Drachenwand trifft er zwei junge Frauen, die alle in dem kleinen Ort am Mondsee ihre Zuflucht finden. Die Lehrerin Margarete (mit 35 aus Wien verschickten Mädchen) lebt in einem Lager in der Nähe von Veits Unterkunft. Bei Veits Vermieterin zieht auch Margot ein, ein Flüchtling aus Darmstadt, mit ihrem kleinen, neugeborenen Sohn.
Arno Geiger erzählt von Veits Albträumen, von der Schönheit des Dorfes, von einem Brasilianer, der ein Glashaus betreut und von der Rückkehr nach Rio de Janeiro träumt, von Nanni, die eines Tages spurlos verschwindet, und von Oskar Meyers Kampf um das Überleben seiner verfolgten Familie. Doch Margot und Veit teilen sich die Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Schließlich wird Veit Kolbe, nachdem er seine Krankschreibung gefälscht verlängert hat, nochmals zum Militärarzt nach Wien vorgeladen, wo er feldtauglich geschrieben wird und für die wohl letzten Tage des Krieges nochmals an die Front muss.
Wenn man diesen erschütternden Roman liest, kann man nur eines hoffen, dass wir von einer solchen Kriegsnot verschont bleiben. Was unsere Großeltern damals wohl erlebt haben, wollten sie wohl nach dem Krieg vollkommen verdrängen. Deshalb haben sie kaum etwas von dieser Zeit erzählt. Umso wichtiger sind solche Romane, die den heutigen Lesern das Elend von damals vor Augen führen. Ein Meisterwerk der Erzählkunst!
Peter Lauda

Geiger, Arno - Unter der Drachenwand
Roman. München: Hanser 2018.
480 S. - fest geb. : € 26,80 (DR)
ISBN 978-3-446-25812-9

 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur