Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Bücherschau

Die Legende vom hässlichen König

Porträt des kurdischen Regisseurs und Schauspielers Yilmaz Güney

Man nannte ihn den hässlichen König, einen Mythos, einen Helden, eine Filmlegende. Aber wer war Yılmaz Güney? Ganz sicher ein hochtalentierter Regisseur. Aber auch ein Revolutionär oder ein Mörder? Ein Genie oder ein Verrückter?
Hüseyin Tabak hat nach mehrjähriger Recherche ein sehr vielschichtiges Porträt des kurdischen Regisseurs, Drehbuchautors und Schauspielers Yilmaz Güney gefertigt. „Der hässliche König“ war einer der 114 (!) Filmrollen, in denen Güney im türkischen Kino der 1960er- und 1970er-Jahre zu sehen war – Filme, die am Fließband entstanden und Güney populär machten. Aber Güney schuf mit „Sürü – Die Herde“ und „Yol – Der Weg“ auch zwei international für Aufsehen sorgende sozialkritische Kunstwerke, die während seiner Gefängniszeit entstanden sind.
Doch der Film zeigt auch andere Seiten des gefeierten Regisseurs – seine schonungslose Arbeit am Set, seine Kompromisslosigkeit, die auch vor Kindern nicht Halt machte, sein kompliziertes Privatleben. Und Hüseyin Tabak differenziert auch das im Westen gerne verbreitete Bild des „politischen Häftlings“ Güney.
Bernhard Preiser

Die Legende vom hässlichen König
von Hüseyin Tabak. Darsteller: Yilmaz Güney. Falter 2018. 122 Min. € 14,99
EAN 9783854399902

 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur