Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Bücherschau

Modiano, Marie - Ende der Spielzeit

Faszination und Einsamkeit des Schauspielberufes

Valentine wartet – er hatte gesagt, er sei vor Einbruch der Dunkelheit zurück. Er verschwand oft für ein paar Wochen. Aber diesmal kam er nicht zurück. Sein sandfarbenes Heft lag noch aufgeschlagen da, sie hatte natürlich nicht hineingesehen. Das waren seine ganz privaten Notizen für seinen Roman. Er wollte nicht so enden wie sein Vater, mit einer Nadel im Arm in einem Motel-Zimmer, von Drogen und Alkohol zugrunde gerichtet. Der hatte auch Romanschriftsteller werden wollen, hatte sich aber „nur“ als Journalist einen Namen gemacht. Sein Sohn würde es schaffen, sein Roman würde veröffentlicht werden.
Valentine hatte nach seinem Verschwinden einen Job bei einer Theatergruppe angeboten bekommen – eine Tournee-Produktion, eine kleine Rolle nur. Nun war sie ein Jahr lang mit der Truppe unterwegs, Abend für Abend ihre paar Verse rezitierend. Hamburg, Wien Zürich, München, alle paar Tage ein neues Hotelzimmer und die Einsamkeit einer Schauspielerin nach ihrem Auftritt. Sie hatte viel Zeit, um über ihre Beziehung zu ihm nachzudenken, alle ihre Begegnungen Revue passieren zu lassen, sich vorzustellen, er wäre wieder bei ihr.
Marie Modiano erzählt brutal realistisch, wie die Härte des Theaterbetriebes ihrer Protagonistin zusetzt. Valentine, gerade einmal neunzehn Jahre alt, ist hin und her gerissen zwischen der Faszination und der Einsamkeit des Schauspielberufes. Und sie leidet unter der Trennung von ihrem Liebsten – eine Beziehung die sie bei aller Liebe auch sehr viel Substanz kostet. Wir werden auch erfahren, wie es nach dem Theaterjahr weitergegangen ist – Modiano wechselt in dem Roman immer wieder zwischen verschiedenen Lebensabschnitten. Und so viel sei verraten – die meisten werden mit Valentine nicht tauschen wollen.
Sabine Diamant

Modiano, Marie - Ende der Spielzeit
Roman. Zürich: Rotpunktverlag 2018. 180 S. - fest geb. : € 22,90 (DR)
ISBN 978-3-85869-792-9

 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur