Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Bücherschau

Burghart, Wolfgang / Hertenberger, Gerhard - Österreichs gefährdetes Kulturerbe

Vom Umgang mit dem Denkmalschutz

Dieses reich bebilderte Buch ist kein alltägliches Buch. Es wurde aus Anlass des zehnjährigen Bestehens des Vereines Initiative Denkmalschutz herausgegeben. Dieser Verein besteht aus einer Gruppe von engagierten Menschen, die gegen den Ausverkauf, Abriss oder Verfall des Kulturerbes und unserer Kulturdenkmäler in Österreich ankämpfen.
Es ist ein Kampf David gegen Goliath, denn viele historische Bauten haben mächtige Feinde: Profitgier, Unwissenheit, Spekulation, Ignoranz ... Und die Menschen, die die Gefährdung der Objekte aufzeigen, arbeiten ehrenamtlich, ohne finanzielle Hilfe oder Unterstützung der Behörden. Der Verein wird nicht subventioniert. Aber die Zahl derer, die versuchen, gefährdetes Kulturgut zu schützen, steigt. Und sie wird nach der Lektüre dieses Bildbandes sicher noch größer werden, denn man sieht fassungslos, wie unser historisches Erbe unwiederbringlich vernichtet wird.
Ein schwacher Trost ist das erste Kapitel, in dem gezeigt wird, was in den letzten Jahren gerettet werden konnte. Leider ist dies nur ein kleiner Teil, denn in den Kapiteln „Gefährdet“ und „Verloren“ sieht man in eindrucksvollen Bildern wie oft wunderschöne, erhaltungswürdige Objekte zerstört wurden. Es ist die Ignoranz der Besitzer, die Profitgier der Spekulanten und leider oft die undurchsichtigen Machenschaften in der Politik, die die Begehrlichkeiten wecken. Abgesehen davon, ist es für viele Eigentümer oft ein riesiges finanzielles Problem, ein historisch wertvolles Gebäude zu erhalten. Und meist sind die zuständigen Behörden nicht sehr hilfreich oder gar hilflos. Investoren und Spekulanten sind schneller und nehmen mehr Geld in die Hand, um an ein begehrtes Objekt, an das Grundstück zu kommen.
Die Autoren sind seit Jahren im Verein Initiative Denkmalschutz engagiert. Wolfgang Burghart hat Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte studiert und ist journalistisch tätig. Gerhard Hertenberger ist u.a. Wissenschaftsautor für Biowissenschaften, Experte für Denkmalschutzfragen, freier Autor und arbeitet in der Fotodokumentation. Ihnen ist ein großartiges Buch über die derzeitige Situation im Bereich des Denkmalschutzes in Österreich gelungen. Es ist zwar ein eher trauriges Buch ,das zum Nachdenken anregt, aber es sollte von vielen Menschen gelesen werden. Nur so können sich die Bürger dieses Landes ein Bild über die Problematik des Denkmalschutzes machen und mit offenen Augen die Schönheit unseres Kulturerbes in ihrer Umgebung wahrnehmen. Und, wenn es nötig ist, auch aktiv weitere Vernichtung verhindern.
Renate Oppolzer

Burghart, Wolfgang / Hertenberger, Gerhard - Österreichs gefährdetes Kulturerbe
Vom Umgang mit dem Denkmalschutz. 70 Fallbeispiele. Wien: Schreybgasse 2018. 256 S. : zahlr. Ill. (farb.) - fest geb.: € 29,90 (GK)
ISBN 978-3-7142-0055-3

 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur