Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Bücherschau

Snyder, Timothy - Der Weg in die Unfreiheit

Russland, Europa, Amerika

Timothy Snyder beschreibt in seinem neuen Buch eine über uns gerade hereinbrechende politische Katastrophe, nämlich den Aufstieg autoritärer Regime in Russland, Europa und den USA. Er zeigt, wie Wladimir Putins Russland freie Wahlen manipuliert, Fake News verbreitet, Cyberangriffe startet, Schwule verfolgt und rechtsradikale Parteien finanziert, und vor allem auch, warum es das tut. Er schildert die beängstigenden Kontakte zwischen russischen Oligarchen und Donald Trump, und warnt uns alle vor den Konsequenzen: Wenn wir nicht endlich aufwachen, dann wird die freie Welt vielleicht schon bald Vergangenheit sein.
Snyder zufolge könnte es vielen Demokratien bald so ergehen wie der von Putin bedrängten Ukraine, dem von Viktor Orbán kontrollierten Ungarn oder den von Donald Trump gespaltenen USA. Diese mögliche Zukunft behandelt Snyder wie eine mögliche Gegenwart, für die das Jahr 2018 folglich schon Geschichte sein muss. Doch das Buch ist keine pathetische Panikmache, sondern kann „als Geschichte des Zerfalls ein Leitfaden der Wiederherstellung sein“.
Bernhard Preiser

Snyder, Timothy - Der Weg in die Unfreiheit
Russland, Europa, Amerika. München: Beck 2018. 376 S. - fest geb. : € 25,70 (GP)
ISBN 978-3-406-72501-2

 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur