Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Bücherschau

Epple, Johannes - Kalte Sonne

Bisher geordnete Leben werden grundlegend über den Haufen geworfen

Hanna Mahler, die Hauptfigur dieses Romans, bringt ein schwer behindertes Kind zur Welt. Diese Tragik wirft ihr bisher geordnetes Leben grundlegend über den Haufen und lässt sie auch letztlich menschlich scheitern. Kindesvater Manuel, ein Mitglied von „Ärzte ohne Grenzen“, eben erst von einem Auslandseinsatz zurückgekehrt, erfährt von dieser Tragik erst auf völlig verschlungenen Umwegen und muss ebenfalls seine Lebensentwürfe dieser Situation völlig unterordnen. Um die Dramatik zusätzlich zu verdichten, baut der Autor geschickt eine parallele Handlungsebene ein, dessen Hauptakteur Manuels Freund Georg ist. Dieser ist ebenfalls Arzt und mit der Erforschung und Aufarbeitung seiner bisher diffusen Familiengeschichte beschäftigt. Dabei gerät er im Zuge der Ereignisse mehr und mehr in eine nie geahnte Nähe zu Hanna und Georg.
Man ist als Leserin/Leser nach der Lektüre dieses sogenannten Thrillers ein wenig ratlos! Hatte man jetzt tatsächlich einen Thriller konsumiert? Man darf sich dabei die Frage stellen, worin die erforderlichen Spannungsmomente bestehen, welche einen wirklichen Thriller ausmachen? Die menschlichen Tragödien finde ich eher bedauernswert, denn spannend! Ansätze von Gewalt finde ich „aufgesetzt“ und wenig überzeugend. Kommen dazu noch die Verschlingungen und Irritationen rund um die kleinen Kinder, die ja einen wesentlichen Teil der Handlung mitzutragen haben. Da ist das rechte Maß entglitten und es wird allzu viel an Aufmerksamkeit abgefordert, um den Handlungsfortlauf verfolgen zu können. Originell: Der begleitende und kommentierende Subtext eines Computer-Nerds („lordtom99“). Dieser lädt den Text auf einer gehackten Homepage hoch und fungiert als eine Art Herausgeber, der das Verhalten der Figuren in Form von Einfügungen in den Text kommentiert.
Adalbert Melichar

Epple, Johannes - Kalte Sonne
Thriller. Wien: edition a 2017. 267 S. - kt. : € 16,90 (DR)
ISBN 978-3-90320-001-2

 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur