Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Bücherschau

Kern, Andrea - Kindfrau

Debütroman zu einem sehr sensiblen wie heiklen Thema: dem Kindesmissbrauch

Andrea Kern nähert sich in ihrem Debütroman „Kindfrau“ einem sehr sensiblen wie heiklen Thema: dem Kindesmissbrauch. Die Protagonistin des Romans Angelika ist Lehrerin, 35 Jahre alt und kinderlos. Seit Jahren ist sie mit Erich verheiratet, der als Banker gut verdient und sie verwöhnt. Alles ist perfekt, eine wunderbare Wohnumgebung, eine Katze namens Lia, nette Freundinnen und das Sexleben findet zumindest einmal wöchentlich statt. So perfekt, dass es eben bereits wieder langweilig ist bzw. wird. Das Thema Kinderwunsch schwebt leise durch das Buch und wirkt anfänglich verstörend. Aber je mehr sich die Geschichte erschließt, umso klarer werden die Verknüpfungen von damals und heute. Denn Angelika trifft zufällig auf der Straße Vincent, jenen Mann aus ihrer Kindheit, den sie als 12-Jährige kennenlernte und sich in ihm verliebte. Nur dass Vincent damals um 23 Jahre älter war als sie und nutzte es offenbar aus, das Vertrauen einer Zwölfjährigen zu gewinnen, um mit ihr schlafen zu können.
An der Stelle beginnt es, dass diese Vergangenheit aufgerollt wird. Erinnerungen, Wut und Ärger, Freude und Traurigkeit, Erwartungen und Enttäuschungen dringen hervor. Und für uns LeserInnen stellt sich die alles entscheidende Frage: wurde sie Opfer eines Missbrauchs oder war es eine sehr ungewöhnliche Liebesbeziehung mit großem Altersunterschied? Angelika wurde zwar nie Gewalt angetan, aber war es Druck, psychische Gewalt, mit der sie als damalige „Kindfrau“ konfrontiert war? Oder geschah es freiwillig, war es die erste Verliebtheit?
Diese Fragen werden nicht beantwortet, aber jede/r kann es für sich selbst nach der Lektüre tun.
Rudolf Kraus

Kern, Andrea - Kindfrau
Roman. Wien: Picus, 2014. 199 S. - fest geb. : € 19,90 (DR)
ISBN 978-3-7117-2017-7

 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur