Bücherschau

Camilleri, Andrea - Die Spur des Lichts

Die Frau eines vermögenden Kaufmanns aus Vigata wird überfallen

„Die Spur des Lichts“ ist bereits der neunzehnte Fall, in dem Andrea Camilleri seinen Helden Salvo Montalbano ermitteln lässt. Diese erfolgreiche Serie um Commissario Montalbano begann einst mit dem Roman „Die Form des Wassers“. Kenner und Liebhaber dieses Commissario Montalbano wissen, dass er gerne von der Terrasse seines Hauses auf das Meer blickt, die salzige Luft atmet und eine Zigarette raucht. Sie wissen auch, dass er dem Genuss köstlicher Speisen nicht abgeneigt ist, ebenso ist er leicht den weiblichen Reizen verfallen, obwohl ihn eine Fernbeziehung an Livia bindet.
Vigata soll vom Innenminister besucht werden. Dennoch besucht Commissario Montalbano eine Vernissage, wo er nicht nur die Exponate bestaunt, sondern vor allem die lieblich-raffinierte Galeristin Marian. So lässt sich Montalbano zu einer berauschenden Nacht überreden.
Doch die Polizeistelle, in der Commissario Montalbano und sein Team arbeiten, kommt nicht zur Ruhe. Die Frau eines vermögenden Kaufmanns aus Vigata wird überfallen. In der Folge ereignet sich ein Mord auf dem Lande. Als Commissario Montalbano dort ermittelt, kommt es zu einem ungewöhnlichen Zwischenfall, zu einer ungewöhnlichen Lichtreflexion. Diese wirre Vielfalt dieses Romans mag abschrecken, doch Commissario Montalbano findet immer wieder ein Ruheplätzchen, wo er ein exquisites Mal verzehren kann. Danach, bei der Zigarette in der Abenddämmerung, kommt ihm die Lösung des Falles.
Bei der großen Zahl der Montalbano-Kriminalromane verwundert es nicht, dass Dichte der Handlung und Rasanz der Spannung nicht in jedem Roman gleich gelungen sind. „Die Spur des Lichts“ liegt wohl im Mittelfeld. In diesem Roman sind viele Handlungsstränge hineingepackt, wodurch die Geradlinigkeit der Handlung leidet, genauso wie der alternde Commissario unter seinem Liebesleben. Wer jedoch die Romane von Andrea Camilleri bisher gemocht hatte, wird auch den neuen Roman mit Freude lesen!
Peter Lauda

Camilleri, Andrea - Die Spur des Lichts
Commissario Montalbano stellt sich der Vergangenheit. Köln: Lübbe 2107. 268 S. : fest geb., € 20,60 (DR)
ISBN 978-3-7857-2586-3
Aus dem Ital. von Rita Seuß und Walter Kögler


 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur