Bücherschau

Camilleri, Andrea - Frauen

Blendend einfühlsame Erzählungen von einfachen Lebensumständen

39 Frauen, 39 Episoden! Wenn man das Buch zum ersten Mal in der Hand hält, denkt man vordergründig, welch ein Casanova Andrea Camilleri gewesen sein muss. Er, der 1925 in Sizilien geboren wurde, der als Schriftsteller, Drehbuchautor, Regisseur und Lehrer an der Accademia d’Arte Dramatica Silvio D’Amico bekannt wurde, ist verheiratet, hat drei Töchter, vier Enkel, lebt in Rom und ist noch immer aktiver Schriftsteller. „Frauen“ erschien 2014 in Italien.
In einem Nachwort betont Camilleri, dass dieses höchst subjektive Verzeichnis von Frauen, solchen, die es in der Geschichte wirklich gab oder die in literarischen Werken erschaffen wurden, jenen gegenübergestellt wird, die der Autor wirklich kennen gelernt hat, ob flüchtig in einer einzigen unvergesslichen Begegnung oder ob diese durch längere Bekanntschaft ihn beeinflusst oder in anderer Weise in seinem Gedächtnis hängen geblieben sind.
Das Buch zeigt in einer einzigartigen leicht verspielten Weise, wie Andrea Camilleri in seinem Leben durch Frauen und Frauengestalten beeinflusst wurde. Die Darstellung ist zart und feinfühlig, niemals schwülstig und peinlich. Der Autor hat eine einzigartige Fähigkeit unvergessliche Frauengestalten der Historie, der Literatur und der Realität zu präsentieren.
Ein Buch der anderen Art, fernab von Commissario Montalbano. Aber dies hat Andrea Camilleri schon oftmals bewiesen, dass er ein blendender einfühlsamer Erzähler von einfachen Lebensumständen, aber auch von politisch hoch brisanten Themen ist. Vergleiche die Romane „Aussetzer“ oder den bereits 2009 erschienenen Roman „Der Hirtenjunge“!
Camilleri in seiner Bestform! Eine überaus interessante Lektüre!
Peter Lauda

Camilleri, Andrea - Frauen
Erzählungen. Reinbek: Kindler 2017. 217 S. - fest geb. : € 20,60 (DR)
ISBN 978-3-463-40669-5
Aus dem Ital. von Annette Kopetzki

 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur