Bücherschau

Castillo, Linda - Fatale Erinnerung

Mischung aus Kriminalroman und bittersüßer Liebesgeschichte

Die Bestsellerautorin Linda Castillo ist vor allem bekannt durch ihre Kriminalromane, die in den amischen Siedlungen Amerikas spielen. Doch ihr neuester Roman FATALE ERINNERUNG ist eine Mischung aus Kriminalroman und bittersüßer Liebesgeschichte.
Michelle Pelletier begleitet den angesehenen Anwalt Armon Landsteiner in seine feudale Wohnung. Im Vorzimmer wird sie Zeugin seiner Ermordung. Der maskierte Täter erschießt den alten Herrn vor ihren Augen, bevor er flieht. Für Michelle Pelletier ist es ein wahrer Schock, der ihre Wahrnehmung trübt.
Als Detective Philip Betancourt am Tatort eintrifft, trifft er auf die Zeugin, die beteuert, sich an nichts erinnern zu können. Betancourts Kollegen glauben, dass Miss Pelletier die Mörderin ist. Doch Philip Betancourt ist von ihrer Unschuld überzeugt. Während der Ermittlungen verliebt er sich jedoch in Michelle, was ihm die klare Sichtweise raubt. Umso leichter hat es der Mörder eine teuflische Intrige zu spinnen, die Michelle Pelletier hinter Gitter bringt und den Detective seine Stelle kosten soll.
Die unglaublich naive Liebesbeziehung nimmt dem Kriminalroman jeglichen Schwung. Da kann auch nicht das dramatische Finale die Handlung retten. Ein Mord, eine unauffindbares Testament und eine Zeugin, die vorgibt ihre Erinnerung verloren zu haben, sind doch keine ausreichenden Zutaten für einen spannenden Kriminalroman.
Peter Lauda

Castillo, Linda - Fatale Erinnerung
Roman. Hamburg: Mira 2016. 300 S. - br. : € 10,30 (DR)
ISBN 978-3-95649-650-9
Aus dem Amerikan. von Ivonne Senn

 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur