Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Bücherschau

Teheran Tabu

Einblicke in den schizophrenen Alltag des heutigen Iran

Vier junge Menschen sind im heutigen Teheran auf der Suche nach Freiheit und Glück. Sex, Korruption, Drogen und Prostitution gehen in dieser brodelnden Metropole einher mit strengen religiösen Gesetzen. Das Umgehen von Verboten wird zum Alltagssport. Ali Soozandeh gelang ein aufwühlendes und realistisches Drama um vier junge Menschen in Teheran, deren Schicksale bei ihrer verzweifelten Suche nach Freiheit und Glück aufeinanderprallen. Dabei liefert der Film einen kompromisslosen, bislang noch nie gesehenen Einblick in den schizophrenen Alltag des heutigen Iran.
Christine Hoffer

Teheran Tabu

von Ali Soozandeh. Darsteller: Elmira Rafizadeh, Zahra Amir Ebrahimi, Arash Marandi, Bilal Yasar. Wien: Falter 2018. 96 min. € 14,99
EAN 9783854399810

 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur