Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Bücherschau

Markaris, Petros - Offshore

Ein Fall Für Kostas Charitos

Griechenland ist im Aufschwung. Es wird wieder investiert. Firmen kehren in ihre Heimat zurück, in ihrem Schlepptau so manches kriminelle Gesindel. Ostern steht vor der Tür. Auch der Familie um Kommissar Kostas Charitos geht es gut. Die Tochter des Kommissars freut sich über den wirtschaftlichen Aufschwung und plant bald eine neue Wohnung zu kaufen.
Da wird Kostas Charitos zu einem Mord in der Salaminos Straße in Chalandri gerufen. Der Geschäftsmann Lalopoulos wurde tot in seinem Wohnzimmer aufgefunden, an einen Lehnstuhl gefesselt und mitten in die Stirn geschossen. Charitos Vorgesetzte tun dieses Verbrechen als Raubmord ab, obwohl es keine Einbruchsspuren gibt. Zügig wird ein Verdächtiger gefunden, von dessen Schuld Charitos durchaus nicht überzeugt ist, und der Fall wird ad acta gelegt.
Kurz nachdem Stefanos Chardakos, Schiffeigner, nach einer Schiffhavarie an der Krim in Russland nach Griechenland zurückkehrt, wird er ermordet. Auch hier wird alles als Raubmord hingestellt. Doch Kommissar Kostas Charitos vermutet viel mehr hinter diesen Fällen und ermittelt auf eigene Faust weiter.
„Offshore“, der neueste Roman von Petros Markaris, entwickelt sich bisweilen in der wirtschaftlichen Hochstimmung für den Leser als undurchsichtiges Kriminalrätsel, bei dem bloß Charitos die Übersicht bewahrt, während die obersten Behörden Fakten negieren und die Taten als simple Raubmorde abstempeln und zu den Akten legen. Auch kommt in diesem Roman das Familienleben des Kommissars zu kurz, auf das in den früheren Büchern so viel Wert gelegt wurde. Ein Kriminalroman, der ein anderes Griechenland zeigt, aber nicht restlos überzeugt!
Peter Lauda

Markaris, Petros - Offshore
Ein Fall Für Kostas Charitos. Zürich: Diogenes 2017. 354 S. - fest geb. : € 24,70 (DR)
ISBN 978-3-257-07003-3
Aus dem Neugriech. von Michaela Prinzinger

 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur