Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Bücherschau

Nesser, Hakan - Der Fall Kallmann

Tod eines beliebten Lehrers

Der neueste Roman von Hakan Nesser ist ein überaus gelungenes Werk, das sich von seinen Kriminalromanen stark unterscheidet. Obwohl ich nicht ein Freund von rasch wechselnden Ich-Erzähler-Perspektiven bin, findet man sich in diesem Roman bald zurecht.
Eine schwedische Kleinstadt, düster, winterlich kalt. Über einer Gesamtschule schweben schwere Sorgenwolken. Die Schule muss den Tod eines beliebten Lehrers betrauern, der in seinem Haus die Treppe hinabgestürzt war und sich das Genick gebrochen hatte. Die Polizei behauptet, es wäre ein Unglücksfall gewesen. Doch es stellt sich die Frage, hat nicht doch jemand mit einem Stoß nachgeholfen, denn Eugen Kallmanns Interesse galt der Schuld und den Schuldigen in der Vergangenheit.
Nach der langen Sommerpause tritt Leon Berger seinen Dienst wieder an. Er findet im Pult unter Kallmanns Sachen eine Reihe von Tagebüchern, die eine Mischung aus Dichtung und Wahrheit darstellen und ihn bald daran zweifeln lassen, dass Kallmann eines natürlichen Todes gestorben ist. Doch die Schule stöhnt auch unter dem Terror einer rechtsradikalen Skinheadgruppe, die Wände mit Hakenkreuzen und Parolen beschmiert. Auch Drohbriefe tauchen auf, bis eines Tages der Anführer der Gruppe erschlagen und auf einem Baum aufgehängt vorgefunden wird. Auch hier verlaufen die Ermittlungen im Sande. Die Stadt schweigt.
Lehrer und Schüler erzählen die Geschichte aus wechselnden Perspektiven. Gemeinsam versuchen die Lehrer, die sich untereinander gut verstehen, den Fall zu lösen, vor allem, als ein weiteres unvollendetes Tagebuch von Kallmann auftaucht. Doch nicht auf alles bekommt man eine Antwort. Hakan Nesser Roman „Der Fall Kallmann“ ist spannend und interessant bis zur letzten Seite, obwohl er sich von nordischen Spannungsromanen kolossal unterscheidet. Sehr empfehlenswert!
Peter Lauda

Nesser, Hakan - Der Fall Kallmann
Roman. München: btb 2017. 570 S. - fest geb. : € 20,60 (DR)
ISBN 978-3-442-75728-2
Aus dem Schwed. von Paul Berf

 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur