Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Datenschutzerklärung
Bücherschau

Nowak, Hubert - Ein österreichisches Jahrhundert

1918-2018

Im heurigen Jahr gibt es eine große Zahl von Gedenktagen, denen man sich als Historiker oder historisch interessierter Mensch nicht entziehen kann. 1848: Revolution in halb Europa, 1918: Ende des Ersten Weltkrieges, Zusammenbruch der Habsburgermonarchie, Ausrufung der Republik Deutschösterreich, 1938: Okkupation Österreichs durch Hitlerdeutschland, 1968: Studentenrevolte gegen das Establishment.
Kein Wunder, dass zu diesen Ereignissen eine Vielzahl von Büchern erschienen ist oder noch erscheinen werden. Eines davon ist die vorliegende Publikation, die in mancherlei Hinsicht, und das ist durchaus positiv gemeint, ein wenig anders ist. Der Autor, der Publizist und Journalist Hubert Nowak, der bei seiner Tätigkeit im ORF das innenpolitische Geschehen unmittelbar miterlebte, beginnt seine Zeitreise in der franzisko-josephinischen Ära, in der zahlreiche spätere politische und gesellschaftliche Ereignisse ihre Wurzeln haben.
Auf dieser Grundlage beschreibt und analysiert er dann die wichtigsten Events in diesem Zeitraum, wobei er sich keineswegs in unnötige Details verstrickt. Geschickt und gekonnt verknüpft er die Vergangenheit mit der Gegenwart und setzt bei dieser Zusammenschau thematische Schwerpunkte. So etwa über die Verfassung, den Föderalismus, die parteipolitischen Lager, die Verteidigungspolitik, die Staatssymbole und die Sozialpartnerschaft. Er vertieft und aktualisiert diese Themen durch Interviews mit Karl Habsburg, Franz Fiedler, Kardinal Schönborn und Heinz Fischer.
Der inhaltlich gut dokumentierte und sorgfältig edierte Band schärft den Blick für die Stärken und Schwächen unserer demokratischen Republik, die sich von einem Reststück der Monarchie zu einem eigenständigen und selbstbewussten Staatswesen entwickelt hat.
Friedrich Weissensteiner

Nowak, Hubert - Ein österreichisches Jahrhundert
1918-2018. Wien: Styria 2017. 256 S. : zahlr. Ill. - fest geb. : € 27,90 (GE)
ISBN 978-3-222-15010-4

 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur