Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Datenschutzerklärung
Bücherschau

Timmerberg, Helge - Die Straßen der Lebenden

Storys von unterwegs

„Aber kann eine Alt-Hure die Zeit zurückdrehen und wieder zum Spitzenmodell eines Edelbordells werden?“ fragt Timmerberg in einem Beitrag dieses Buches einen Jurykollegen beim El Mundo-Festival in Graz. In der vorliegenden Sammlung unternimmt er jedenfalls offenkundig den Versuch. Unterwegssein ist Helge Timmerbergs zweite Natur. Der Avantgardist des globalen Nomadentums ist in die Jahre gekommen, aber immer noch auf der Suche nach den glänzenden Momenten des Reisens zwecks Hedonismus und Honorar. Dieses Mal jedoch bewegt sich die Suchbewegung nicht in der Langstrecke, sondern überwiegend findet er diese Momente in Kurzstrecken-Distanz. Die Geschichten hat Timmerberg laut Angaben des Verlages schon in den 1990er Jahren in Zeitungen und Magazinen veröffentlicht und sie für diese Sammlung noch einmal stark überarbeitet.
Regional ist irgendwie auch das neue global. Die Geschichten spielen in Barcelona, auf Sylt, in Wien, aber auch Beiträge von Reisen nach Indien oder Rio de Janeiro befeuern die großen und kleinen Geschichten dieses Bandes. Dazwischen immer wieder Sätze wie der Refrain dieses Lebensgefühls: „Heimat ist, wo ich kiffen kann und der Schweiß der Go-Go-Girls aus Surinam an den Stangen klebt.“ Doch die Jahre haben die Entwicklung nicht verhindern können – in Timmerbergs Fall natürlich war es stets die Suche nach dem wahren Selbst. Meditation ist sein Mittel, den Veränderungen zu begegnen und sich möglichst nicht zu ändern: „Ich bin, wer ich bin, und der klassische Mönch bin ich nicht. Ich bin ein Western Yogi. Wahrscheinlich nicht einmal das. Ich bin noch immer nur ein Schreiber, für den ein gutes Buch wichtiger ist als ein gutes Leben.“
Julie August

Timmerberg, Helge - Die Straßen der Lebenden
Storys von unterwegs. München: Malik 2017. 205 S. fest geb. : € 20,60 (ER)
ISBN 978-3-89029-486-5

 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur