Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Datenschutzerklärung
Bücherschau

Leon, Donna - Stille Wasser

Commissario Brunettis sechsundzwanzigster Fall

Dass Commissario Brunetti älter wird, ist klar, dass mit zunehmendem Alter gesundheitliche Probleme auftreten können, ist nicht ausgeschlossen. Während eines Verhörs in der Questura erleidet Brunetti plötzlich einen Schwächeanfall und stürzt zu Boden. Man vermutet eine Herzschwäche und bringt den Commissario eiligst ins Ospidale Santi Giovanni e Paolo. Dort gibt es vorerst Entwarnung. Doch auf dem Krankenbett erkennt Commissario Brunetti, wie erschöpft und ausgelaugt er tatsächlich ist. So ist es klar, dass er sich eine längere Auszeit nehmen muss.
Bei einem Verwandten von Paola, dem Bienenzüchter und Fischer Casati, will er sich in der Lagune von Venedig von seinem angeschlagenen Gesundheitszustand erholen. In der Lagune verlebt er vorerst herrliche Tage. Dort herumzurudern, etwas Rad zu fahren und die Natur zu genießen, lässt seine Gesundheit aufblühen. Dabei erfährt er manches vom Bienensterben, von Umweltschädigung und von den Aktionen der Umweltaktivisten.
Als in einer stürmischen Nacht Casati von einer Bootsausfahrt nicht zurückkehrt, macht sich Brunetti auf die Suche nach seinem Freund. Nach emsigen Suchen zwischen Schilf und Uferböschungen findet man schließlich die Leiche des Mannes neben seinem gekenterten Boot. Ein Unfall im Sturm? Doch Brunetti vermutet mehr, da ein Seil um die Beine des Mannes geschlungen war. Damit endet der Roman! Hat Brunetti den Mörder gefasst? Das bleibt offen!
Dieser eigenartige, stille Roman besticht vor allem dadurch, indem er zeigt, dass auch berühmte Commissarii bloß Menschen sind, die an ihre Grenzen gelangen. Dadurch gewinnt Commissario Brunetti alle Sympathien beim Leser! Ein Kriminalroman abseits jeglicher Thriller- oder Spannungsliteraturqualität.
Peter Lauda

Leon, Donna - Stille Wasser
Commissario Brunettis sechsundzwanzigster Fall. Zürich: Diogenes 2017. 343 S. - fest geb. : € 24,70 (DR)
ISBN 978-3-257-06988-4
Aus dem Amerikan. von Werner Schmitz

 

Artikel weiterempfehlen

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur